zurückSchitouren 2017weitere Jahre: 16 | 15 | 14 | 13 | | 11 | 10 | 09 | 08 | 07 | 06 | 05 | 04

DatumZielBemerkungenFotos
19. Februar
Haagalm
1350 m
Super Rodeltour mit Peter zur Haagalm - die Bahn präsentiert sich in bestem Zustand.
Fotosymbol
16. Februar
Kotalm Mitterleger
1608 m
Einsame Skitour hoch über dem Achensee. Vom Parkplatz beim alten Seehof wandern wir über eine spektakuläre Forststraße zum Niederleger und durch einen steilen Wald zur schön gelegenen Kotalm. Perfekte Temperaturen und ein tolles Panorama!
Fotosymbol
15. Februar
Ellmauer Tor
ca. 1900 m
Nach langer Zeit besuchen wir den Wilden Kaiser auch einmal im Winter und marschieren zum Ellmauer Tor. Die Aufstiegsspur ist pickelhart und verlangt uns alles ab. Dafür werden wir mit sommerlichen Temperaturen, einem traumhaften Panorama und feinem Firn belohnt. Einkehr in der Wochenbrunnalm.
Fotosymbol
14. Februar
Angerberg
Beinahe frühlingshafter Spaziergang vom Innsteg bei Wörgl nach Angerberg in Richtung Grabenkapelle und oberhalb des Innufers wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Fotosymbol Fotosymbol
28. Jänner
Haagalm
1350 m
Wie immer eine perfekte Rodeltour mit kulinarischem Einkehrschwung in der Haagalm.
Fotosymbol
22. Jänner
Niederjochkogel
  2146 m
Absolute Traumtour im Langen Grund: angenehme Temperaturen, perfektes Panorama, fantastischer Pulverschnee und weite Schihänge. Den kulinarischen Abschluss bildet wie immer ein Besuch im Gasthof Moderstock. (Leber mit Pommes!)
Fotosymbol

Videos:
 
21. Jänner
Sonnwendjoch
1783 m
Schöne, lange Tour (1200 Hm) im aufgelassenen Schigebiet von Kramsach. Das Berghaus am Sonnwendjoch hat geöffnet, sodass wir uns bei Kaffee und Kuchen vom steilen Schlusshang erholen können.
Fotosymbol
15. Jänner
Vordere Feldalm
1700 m
Klassiker in der Wildschönau mit traumhafter Pulverschneeabfahrt! Das Feldalphorn haben wir diesmal ausgelassen, weil der Schnee im Gipfelbereich stark verblasen ist und weil es sich bei der Feldalm gemütlicher jausnen lässt.
Fotosymbol
14. Jänner
Werlberg
740 m
Kurze, aber sehr schöne Schneeschuhtour von Bad Häring zum Werlberg. Wegen des anhaltenden Schneefalls sind wir die einzigen Wanderer heute.
Fotosymbol
13. Jänner
Hochsöll
1140 m
Abendliche Pistentour zum Gasthof Hochsöll.
Fotosymbol
8. Jänner
Möslalm
1005 m
Feine Rodelpartie mit Kathrin und Peter zur Möslalm. Nach den lang ersehnten Schneefällen nützen wir die seltene Gelegenheit für eine Rodeltour auf unseren Hausberg.
Fotosymbol
6. Jänner
Rigi
1523 m
Endlich Schnee! Durch eine tiefverschneite Landschaft gehen wir von Hopfgarten zur Mittelstation und weiter zum Gasthof Rigi, wo es ziemlich überfüllt ist, sodass wir bald wieder abfahren und in der "Tenn" bei der Mittelstation essen.
Fotosymbol



nach oben Schitouren 2016

DatumZielBemerkungenFotos
24. März
Angerer Alm
1805 m
Vor einigen Tagen saßen wir noch auf den Bikes, jetzt steigen wir schon wieder in die Schibindung und wandern zur Angerer Alm am Harschbichl in St. Johann. Morgen werden wir dann die Schi wechseln und in Fieberbrunn auf der Piste stehen.
Fotosymbol
5. März
Gressensteinalm
1805 m
Sehr viel Schnee, aber leider auch sehr viel Wind, sodass wir unser ursprüngliches Ziel, den Großen Beil, aufgeben und das "Gipfelschnapserl" schon bei der Gressensteinalm in der hinteren Wildschönau trinken. Aus der Abfahrt wird wegen des vielen patzigen Schnees dann ein "Abgang" zur Schönangeralm. Trotzdem eine - vor allem landschaftlich - wunderschöne Schitour.
Fotosymbol
13. Februar
Haagalm
1350 m
Zum zweiten Mal mit der Rodel zur Haagalm - diesmal mit noch mehr Schnee!
Fotosymbol
11. Februar
auf dem Weg zum Vorderunnutz
ca. 1600 m
Diese einsame Tour in Steinberg am Rofan beschert uns eine traumhafte, tiefwinterliche Landschaft mit unverspurten Wegen und Hängen. Vom Schlepplift gehen wir über die Piste zur Bergstation, dann spurlos durch den Wald zu einer Wegkreuzung. Von dort geht's über den Sommerweg zu einer Jagdhütte und weiter zur verfallenen Kotalm. Im freien Gelände wird die Orientierung schwieriger, sodass wir unsere Tour unterhalb des Schlagkopfs beenden und das herrliche Panorama und den Sonnenschein genießen.
Fotosymbol
10. Februar
Bärenbadalm
1547 m
Vom Gasthof Hubertus in Pertisau am Achensee gehen wir über die Skiroute Nr. 7 in Richtung Zwölferkopf. Oberhalb der Bärenbadalm fellen wir ab und powdern bei dichtem Schneefall über die Piste ins Tal hinunter.
Fotosymbol

Fotosymbol Fotosymbol
9. Februar
Kala-Alm
1390 m
Rodeltour mit Kathrin und Peter vom Gasthof Schneeberg zur Kala Alm in Thiersee. Beim Aufstieg schaut's schneemäßig recht traurig aus, aber die Abfahrt geht besser als erwartet!
Fotosymbol
8. Februar
unterhalb des Schwaiberghorns
ca. 1800 m
Wenig Schnee, aber dafür jede Menge Sonne bekommen wir auf dieser abwechslungsreichen Tour von der Mautstelle in der Kelchsau zum Schwaiberghorn. Die angsteinflößende Schlagzeile einer bekannten Qualitätszeitung kann uns nicht von unserem Vorhaben abbringen: FotosymbolFotosymbol
6. Februar
Gern
  1853 m
Sehr schöne Schitour in der Wildschönau: viel Sonne, viel Schnee, viel Pulver (zumindest ganz oben) und viel Vergnügen!
Fotosymbol

Video:

24. Jänner
Breitegg Alm
Hochleger
  1700 m
Von der Schönangeralm in der Wildschönau geht's zur Breitegg Alm, wo die Schneeverhältnisse ideal sind, aber je weiter wir hinauf wandern, desto weniger Schnee erwartet uns - leider hat der Wind oberhalb des Hochlegers ganze Arbeit geleistet, sodass wir unseren Aufstieg hier beenden und gemütlich ins Tal abfahren.
Fotosymbol
19. Jänner
Rigi
  1523 m
Die erste Schitour in diesem Winter!
Fotosymbol
17. Jänner
Werlberg
  ca. 900 m
Die großen Neuschneemengen locken uns hinaus ins Freie, wo wir uns die Schneeschuhe anschnallen und von Bad Häring auf den Werlberg wandern. Wir erleben eine herrliche, tief winterliche Landschaft.
Fotosymbol
16. Jänner
Haagalm
1350 m
Das lange Warten auf den Schnee hat ein Ende und wir packen gleich die Rodel aus - unser 1. Ziel in diesem Winter wie immer die Haagalm.
Fotosymbol



nach oben Schitouren 2015


Datum Ziel Bemerkungen Fotos
8. März
Angerer Alm
1300 m
Von St.Johann geht's über die Schipiste am Harschbichl zur Angerer Alm, wo uns ein Livekonzert vom Balkon erwartet.
Fotosymbol
7. März
Auf dem Weg zur Platte
1700 m
Zuerst unternehmen wir eine frühlingshafte Schitour in Richtung Platte, nach der Pulverabfahrt verbringen wir den Traumtag im Schigebiet von Fieberbrunn. Im Video sieht man Ulli, wie sie ihre Schwünge durch den Tiefschnee zieht.
Fotosymbol


6. März
Buchensteinwand
1462
Kurze aber teilweise recht steile Pistentour von Hochfilzen zum Jakobskreuz auf der Buchensteinwand.
Fotosymbol
13. Februar Gern
  1853 m
Bei -6°C beginnt unsere Tour in Auffach in der Wildschönau. Nachdem wir den schattigen Aufstieg hinter uns gelassen haben, wird es sehr schnell wärmer und die Sonne brennt uns auf die Wadeln. Nach der Grasinger Alm geht es noch einmal steiler bergauf, und nach 2 Stunden erreichen wir den Gern. Die Fernsicht ist wieder grandios und diesmal ist auch der Schnee wieder pulvriger als bei der gestrigen Tour. Fotosymbol
12. Februar Ramkarkopf
  2062 m
Vom Kurzen Grund in der Kelchsau steigen wir über einen langen Forstweg zur Hocheggalm auf und weiter zur schönen Steinhütthochalm. Der Weg zum Ramkarkopf ist nie richtig steil und nach ca. drei Stunden erreichen wir unser Ziel, wo uns eine phantastische Fernsicht, Windstille und frühlingshafte Temperaturen erwarten. Die Abfahrt über ideale Schihänge wird durch den teilweise brüchigen Schnee sehr herausfordernd. Erstaunlich: Wir sind heute die einzigen (!) Tourengeher auf dem Ramkarkopf. Fotosymbol
10. Februar Stuckkogel
  1888 m
Wegen der angespannten Lawinensituation haben wir uns heute für den Stuckkogel oberhalb von Kitzbühel entschieden. Der Liftbetrieb auf der Bichlalm wurde 2006 eingestellt, sodass die ehemalige Schipiste von Tourengehern geschätzt wird. Die nagelneue Liftanlage legt aber den Schluss nahe, dass der Schibetrieb hier bald wieder aufgenommen wird. Von der Talstation geht's gemütlich zur "Rosi's Sonnbergstuben" und von dort steiler über die präparierte (!) Piste zur Bergstation Bichlalm. Der Weiterweg ist ebenfalls tiptop präpariert und nach der Steilstufe beim Hundeführerbiwak haben wir das Gipfelkreuz des Stuckkogels bald erreicht. Fotosymbol
7. Februar Wildkarspitze
1961 m
Im Hochnebel geht's von der Schönangeralm zur Breiteggalm, wo sich der Nebel rasch auflöst. Beim Breiteggalm Hochleger sehen wir schon die perfekten Schihänge der Wildkarspitze. Ohne einen einzigen Tourengeher zu treffen, passieren wir den Breiteggernspitz (mit Gipfelkreuz) und erreichen nach einem kurzen steileren Gipfelanstieg die Wildkarspitze (ohne Gipfelkreuz). Auf dem Berg bläst ein eisiger Wind, sodass wir uns bald in die wunderbare Afahrt stürzen: unverspurte Hänge und viel Pulver! Fotosymbol
31. Jänner Feldalphorn
1923 m
Die erste Schitour im freien Gelände in diesem Winter! Nach ergiebigen Neuschneemengen nehmen wir uns das Feldalphorn in der Wildschönau vor. Bei herrlichem Wetter genießen wir Aufstieg und Pulverschneeabfahrt. Die Tour wird von einem tragischen Zwischenfall überschattet. Beim Aufstieg im unteren Bereich dürfte ein Tourengeher einen Herzinfarkt erlitten haben, die Rettungskräfte des Notarzthubschraubers führten noch vor Ort Reanimationsversuche durch. Fotosymbol
22. Jänner Höhenbrandalm
1350 m
1. gemeinsame Schitour - kurze "Feierabendtour" im Kelchsauer Schigebiet.
6. Jänner Haagalm
1350 m
Sehr wenig Schnee in diesem Winter, sodass wir die erste sich bietende Gelegenheit nutzen und die Rodeln aus dem Keller holen. Klassische Schlittenfahrt von der Haagalm in Richtung Penningberg. Das Rennen wird erst in der letzten Kurve entschieden! Fotosymbol



nach oben Schitouren 2014

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
29. März Standkopf
2241 m
Im Tal ist vom Winter nichts mehr zu sehen, aber auf den Alpbacher Bergen liegt noch viel Schnee, sodass wir uns heute den Standkopf vornehmen. Vom Parkplatz im Greiter Graben marschieren wir zur Greitalm, wo die Spur deutlich steiler wird. Die Sonne und die ziemlich knackige Aufstiegsspur bringen uns zum Schwitzen, und um 10:00 erreichen wir unser Ziel zwischen Hochstand und Standkopf. Nachdem wir die Aussicht und den Sonnenschein genossen haben, kurven wir über feine Hänge wieder zurück zum Ausgangspunkt. Fotosymbol
8. März Grubenkopf
2307 m
Auch in Nordtirol gibt's in diesem Winter Orte mit viel Schnee, wie zum Beispiel Obernberg, wo unsere Tour auf den Grubenkopf beginnt. Da wir sehr früh unterwegs sind, hält sich der Ansturm auf die beliebten Skitourenberge rund um den Obernberger See in Grenzen. Aber bei der Abfahrt kommen uns dann  Karawanen von Skitourengehern entgegen. Wir verstehen nun auch, warum in dieser Gegend ein Windpark geplant war: Auf dem Grubenjoch kurz vor dem Gipfel stürmt's so stark, dass Ulli fast abhebt. Fotosymbol
23. Februar Sonnjoch
2278 m
Aus dem Langen Grund in der Kelchsau wandern wir aufs Sonnjoch, wo sich Tourengeher aus Alpbach, der Wildschönau und der Kelchsau treffen. Während des Aufstiegs ist von der Sonne noch nichts zu sehen, doch pünktlich zur Abfahrt zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen. Fotosymbol
13. Februar Gsiesertal Im Südtiroler Gsiesertal unternehmen wir eine schöne Schneeschuhwanderung mit Ma und Pa. Von der Talschlusshütte in St. Magdalena geht's entlang des kurzen Schleppliftes und weiter in Richtung Acherle Alm. Fotosymbol
12. Februar Auerling
2026 m
Während in Nordtirol die ersten Frühlingsblumen sprießen, herrschen in Osttirol tiefwinterliche Bedingungen und so packen wir unsere Tourenausrüstung und wandern mit Ma vom Kreithof zur Dolomitenhütte und weiter zum Auerlingköpfl. Aus der vielversprechenden Pulverschneeabfahrt wird leider nchts, da wir uns im Wald verfahren und erst nach langem und mühsamen Herumgestapfe wieder auf den Aufstiegsweg kommen. Fotosymbol
17. Jänner Schigebiet
Reith im Alpbachtal
Eine abendliche Pistenschitour mit Josef und Gernot auf den Reither Kogel. Fotosymbol



nach oben Schitouren 2013

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
10. Dezember Kraftalm
1355 m
Eine "Feierabendtour", die auf dem Liftparkplatz in Itter beginnt. Über die fast menschenleere Piste marschieren wir zur Kraftalm, wo wir uns für die Abfahrt stärken. Fotosymbol
8. Dezember Gasthof Rigi
1523 m
Viel Schnee liegt in Hopfgarten noch nicht, aber es reicht für eine gemütliche Tour zum Gasthof Rigi. Ab der Mittelstation werden auch die Schneeverhältnisse besser und nach dem Mittagessen scheint die Sonne über dem Schigebiet. Bei besten Pistenverhältnissen fahren wir ins Tal hinunter. Fotosymbol
30. November Haager Joch
1660 m
1. Tour im neuen Winter - Ziel wie immer das Haager Joch, wo der Schibetrieb erst zu Weihnachten losgeht. Erstaunlich wenige Tourengeher unterwegs und der Schnee ist für diese Zeit auch nicht schlecht. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol
25. März Buchensteinwand
1462m
Am vorletzten Tag unseres Urlaubs in Fieberbrunn schauen wir uns die "Tourenski World" in St. Jakob in Haus an. Hier gibt es im Schigebiet Buchensteinwand beschilderte Routen für Tourengeher teilweise abseits der Pisten. Das Wetter spielt auch mit und so wandern wir bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein zum höchsten Punkt des Schigebietes mit schönem Blick auf Hochfilzen und im Norden aufs Mitterhorn. Abfahrt über die Piste. Fotosymbol

Höhenprofil: Fotosymbol
24. März Kleberkopf
1757 m
Die 2. Tour in Fieberbrunn führt uns auf den Kleberkopf, den kleineren Nachbarn des imposanten Spielberghorns. Entlang der Rodelbahn mit steileren Abkürzungen erreichen wir die Burgeralm. Hier hat man einen guten Blick auf den Bürglkopf, wo früher Magnesit abgebaut wurde. Nun wird die Tour reizvoller und nach einigen Lichtungen und Almwiesen haben wir den Gipfel mit dem kleinen Kreuz erreicht. Abfahrt wie Aufstieg. Fotosymbol

Höhenprofil: Fotosymbol
23. März Hoher Mahdstein
2063 m
Weil der Winter heuer gar nicht enden will, gönnen wir uns ein verlängertes Schitourenwochenende in Fieberbrunn. Am Anreisetag fahren wir in den Pletzergraben und marschieren vom Parkplatz recht flach zur Herrgottsbrücke. Dort biegen wir links ab und steigen entlang des Sulzbaches auf bis zur Jufenhöhe. Nach einem kurzen Flachstück erreichen wir das Schidepot unter dem Hohen Mahdstein, wo wir die Aussicht auf Wildseeloder, Gebra, Henne und Bischof genießen. Über die steilen, unverspurten Westhänge fahren wir ab und erreichen nach einer langen aber sehr schönen Tour wieder den Ausgangspunkt. Fotosymbol

Höhenprofil: Fotosymbol
16. März Gaishörndl
2615 m
Bei -16°C steigen wir in Kalkstein am Ende des Villgratentales aus dem Auto und stapfen zitternd vor Kälte zur Alfenalm. Weiter geht es durch einen schönen Lärchenwald zur Ruschletalm, wo uns die Sonne wieder auftaut. Nach einer kurzen Steilstufe liegt ein wunderschönes Skigelände vor uns und nach zwei Stunden stehen wir auf dem Gipfel des "Goasheandls". Traumhaftes Gipfelpanorama auf Toblacher Pfannhorn, Sextener Dolomiten, Rieserfernergruppe und Deferegger Alpen. Nach super Pulverschneeabfahrt genießen wir auf dem Bankerl bei der Ruschletalm das schöne Wetter. Fotosymbol
2. März Ochsenkopf
("Ochs")
2469 m
Kurz vor der Erla Brennhütte im Langen Grund der Kelchsau beginnt unsere Tour in den Frommgrund. Bis zur Frommalm geht's recht gemütlich voran, dann wird die Tour etwas anspruchsvoller. In der Nähe der Pallscharte müssen wir uns entscheiden, ob wir links auf den Ochsenkopf oder rechts auf die Pallspitze ("Ochs oder Pall?") steigen. Wir entscheiden uns für den höheren Gipfel und erreichen nach dreieinhalb Stunden den kreuzlosen Ochsenkopf. Hervorragendes Gipfelpanorama (Königsleiten, Salzachgeier).
Weil sehr günstige Verhältnisse vorherrschen, fahren wir über die steilen Nordhänge des Nebelkars zur Frommalm ab.
Fotosymbol
23. Februar Breiteggspitze
1868 m

Wildkarspitze
1961 m
Unsere erste Schitour unternahmen wir 2008 auf die Breiteggspitze in der Wildschönau. Nach 50 gemeinsamen Touren besuchen wir sie wieder und nehmen auch noch gleich die benachbarte Wildkarspitze mit. Nachdem sich der Nebel im Gipfelbereich verzogen hat, stürzen wir uns in die traumhafte Pulverschneeabfahrt in Richtung Schönangeralm. Fotosymbol
18. Februar Gasthof Rigi
1523 m
Eine "Feierabendtour", die auf dem Liftparkplatz in Hopfgarten beginnt. Bei sehr warmen Temperaturen wandern wir zur Mittelstation der Gondelbahn und weiter bis zum Gasthof Rigi, wo wir die Sonne und die tolle Aussicht auf die Nachbarberge genießen. Nach dem Fotoshooting beim Kreuz unterhalb des Gasthofes fahren wir über die Pisten ab ins Tal. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
16. Februar Gern
1853 m
Vom letzten Parkplatz beim Aschbach in Auffach in der Wildschönau wandern wir bei angenehmen Temperaturen zur Talsalm und weiter zur Grasingalm. Der Nebel wird immer dichter und auf dem "Gipfel" des Gern sehen wir nur ein paar Meter weit. Nach einiger Zeit wird die Sicht besser und so machen wir uns auf die Abfahrt ins Tal. Kurze aber sehr schöne Schitour mit wenigen Tourengehern. Fotosymbol
12. Februar Lacherspitz
1724 m
Unsere erste Tour in Bayern beginnt auf dem Parkplatz des Schigebietes Sudelfeld im Mangfallgebirge. Durch dichten Nebel finden wir den Weg zur Lacheralm, wo die Sicht langsam besser wird. Kurz vor dem Gipfel fellen wir auf der Bergstation des Schleppliftes wegen des eisigen Windes ab und machen uns auf die Abfahrt. Endlich lässt sich die Sonne blicken und unterhalb der Seewand entdeckt Ulli auch noch eine Gams! Fotosymbol
Nach der Schitour fahren wir über die "hochalpine" Sudelfeldstraße in die Therme nach Bad Aibling.
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol

Karte:
Fotosymbol
10. Februar Lodron
1925 m
Bruder begleitet uns auf dieser Tour, die in der Kelchsau beginnt. Bei frostigen Temperaturen marschieren wir die Straße entlang in Richtung Demmelshüttenalm Fotosymbol und über weites Schigelände weiter zur unteren Lodronalm. Nach der oberen Lodronalm brauchen wir noch zirka 30 Minuten, bis wir ganz allein auf dem Gipfel des Lodrons stehen. Herrlicher Gipfelblick auf die Kitzbüheler Alpen mit dem Großen Rettenstein Fotosymbol. Die Abfahrt wird zum Pulverschneevergnügen, und während uns Karawanen von Tourengehern entgegen kommen, ziehen wir genussvoll unsere Schwünge ins Tal. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol

Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol
26. Jänner Großer Beil
2309 m
Das Thermometer zeigt  -14°C, als wir unsere Tour vom Parkplatz vor der Schönangeralm in der Wildschönau starten. Kurz nach der Kundl Alm biegen wir links ab und folgen dem Forstweg bis zur Gressenstein Alm. Die meisten Tourengeher wählen die kürzere Variante über den steilen Kastensteig, dafür sind wir ganz alleine unterwegs und erst oberhalb der Alm treffen wir auf weitere Tourengeher. Der Weg zum Gipfel wird nie richtig steil, sodass wir beim Aufstieg die traumhafte Winterlandschaft genießen können. Vom höchsten Berg der Wildschönau haben wir eine tolle Fernsicht auf die Nachbarberge. In der Abfahrt, die diesmal sturzfrei verläuft, wagen wir den Waldweg über den Kastensteig und kommen recht erschöpft wieder bei der Schönanger Alm an. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol

Höhenprofil: Fotosymbol
12. Jänner Schwaigberghorn
1990 m
Bei leichtem Schneefall wandern wir von der Wildschönau auf das Schwaigberghorn. Zuerst recht steil durch Wald und Wiesen zur Kober Alm Fotosymbol, dann recht gemütlich zum Gipfelaufbau und am Schluss noch einmal steiler zum Gipfelkreuz. Obwohl die Sicht schlecht ist, genießen wir die tolle Pulverschneeabfahrt.  Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol
3. Jänner Niederjochkogel
2146 m
Vor einem Jahr hatten wir ein Traumwetter bei dieser Tour - diesmal war der Himmel durchgehend bewölkt und auf dem Gipfel bläst ein eisiger Sturm, der die Gipfelrast sehr kurz ausfallen lässt. Dafür haben wir ein paar neue Varianten sowohl im Aufstieg als auch in der Abfahrt ausprobiert, was Ulli sehr "gefreut" hat. Im Gasthof Moderstock wurden wir nach der Tour mit Tiroler Leber und Pommes Fotosymbol entschädigt. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol

Höhenprofil: Fotosymbol



nach oben Schitouren 2012

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
31. Dezember Weißer Knoten
2865 m
Vom Lucknerhaus in Kals wandern wir in Richtung Glorer Hütte. Auf einer Höhe von ca. 2400 Metern verlassen wir den Hüttenweg und steuern den Weißen Knoten an. Das Gelände wird weit und nach einigen Spitzkehren haben wir auf dem Bergrücken einen herrlichen Blick auf den Großglockner. Die letzten Höhenmeter tragen wir unsere Schi auf den Gipfel, wo wir das Traumwetter und die fantastische Sicht genießen.
Die Abfahrt über den Südhang und einige Pulverhänge macht großen Spaß!
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
30. Dezember Naturfreundehütte am
Zettersfeld
1800 m
Wunderschöne Schneeschuhtour mit Ma und Pa im Schigebiet Zettersfeld/Faschingalm. In ca. 1300 m Seehöhe legen wir unsere Schneeschuhe an und marschieren zum Wachtlechner Boden und weiter bis zur Unterhuber Alm. Dort verlassen wir den Weg und finden eine schöne Route durch den winterlichen Wald. Nach einer Stärkung in der Naturfreundehütte wandern wir weiter zum ehemaligen Gasthof "Goldener Pflug", wo es über einen anderen Weg wieder zurück zum Wachtlechner Boden geht. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
8. Dezember Haager Joch
1660 m
Die erste Schitour im neuen Winter beschert uns Pulverschnee vom Feinsten! Wie jedes Jahr beginnen wir unsere Schitourensaison am Liftparkplatz in der Kelchsau und marschieren zum Haager Joch. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
2. April Platte
1906 m
Am zweiten Tag unseres Aufenthaltes in Fieberbrunn Fotosymbol gehen wir es gemütlicher an und fahren mit dem Lift zur Bergstation auf dem Lärchfilzkogel. Unterhalb des Wildseeloders Fotosymbol geht es bei sommerlichen Temperaturen leicht ansteigend an den Fuß der Platte. Nun kommt das steilste Stück, das wir nach einigen Spitzkehren hinter uns lassen. Auf dem Gipfel haben wir eine phantastische Aussicht auf die Berge der Kitzbüheler Alpen und auf die Loferer und Leoganger Steinberge. Auch diesmal sind wir wieder die einzigen auf dem Berg. Die Abfahrt ist ein Genuss und als Krönung dieses wunderschönen Tages liegen wir noch in der Sonne vor der Lärchfilzhochalm im Schigebiet Fieberbrunn. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol
1. April Karstein
1922 m
Unsere erste Apriltour beginnt im Pletzergraben in Fieberbrunn Fotosymbol. Durch steilen Wald und ebenso steile Wiesen marschieren wir zur Huschenalm Fotosymbol und an der Ebenhausenalm vorbei auf den langen Grat zum Karstein. Ganz alleine genießen wir das Gipfelpanorama und stürzen uns ins Abenteuer Südhangabfahrt. Nach einigen traumhaften Schwüngen in unverspurten Hängen irren wir durch aperen Wald und kommen schließlich zur Lachtalgrundalm. Von dort brauchen wir im Langlaufstil noch eine geschlagene Stunde, bis wir wieder am Ausgangspunkt ankommen. Fazit: Aufstieg hui - Abfahrt teilweise pfui! Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
10. März Steinbergstein
2215 m
Und wieder eine wunderschöne Schitour in diesem herrlichen Winter! Vom Gasthof Wegscheid am Ende des Kurzen Grundes in der Kelchsau steigen wir auf zur Trattenbachalm. Ab hier müssen wir die Spur vorgeben, da wir heute die Ersten auf der "Piste" sind. Nach zweieinhalb Stunden erreichen wir das einsame Gipfelkreuz. Zehn Minuten später wimmelt es bereits von Tourengehern, sodass wir uns bald auf die Abfahrt machen. Durch feinsten Pulver powdern wir talwärts und lassen diese schöne Tour beim Fuchswirt in der Kelchsau ausklingen. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
 
Höhenprofil: Fotosymbol
3. März Seekopf
2189 m
Wegen der frühlingshaften Temperaturen starten wir bereits um 7:00 Uhr vom Schitouren-Parkplatz im Luegergraben in Inneralpbach. Zuerst geht es gemütlich zur Faulbaumgartenalm Fotosymbol, dann steiler zur Stadelkehralm Fotosymbol und über wunderschöne, einsame Hänge auf den Seekopf zwischen Großem und Kleinem Beil. Fürs frühe Aufstehen werden wir noch mit einer tollen Firnabfahrt belohnt.

Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
 
Höhenprofil: Fotosymbol
18. Februar Loderstein
1830 m

GPS-Track
In der Hygna in Reith im Alpbachtal beginnt unsere Tour auf den Loderstein. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein genießen wir die schöne, tief verschneite Landschaft. Über die Hechenblaikenalm und die Hochlindalm Fotosymbol erreichen wir den Gipfel des Lodersteins - oder Ludersteins, je nach Landkarte.
Tolles Gipfelpanorama aufs Wiedersbergerhorn Fotosymbol und auf die Berge im Rofan. Abfahrt wie Aufstieg.
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
 
Höhenprofil: Fotosymbol
16. Februar Gasthof Stallhäusl
ca. 990 m
So viel Schnee wie in diesem Winter hatten wir schon lange nicht mehr, und weil nach den Schneefällen der letzten Tage die Lawinenwarnstufe auf 4 erhöht wurde, holen wir die Schneeschuhe aus dem Keller. Aus einer gemütlichen Tour wird eine anstrengende Stapferei durch meterhohen Schnee. Vom Hotel Panorama Royal in Bad Häring wandern wir zum Werlbergbauern und an den Hütten vorbei in Richtung Juffinger Jöchl. Beim Grausegg steigen wir ab zum Gasthof Stallhäusl und kehren gestärkt wieder auf dem gleichen Weg zum Ausgangspunkt zurück. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
29. Jänner Steinberg
1887 m
Unsere erste Schitour im Windautal. Vom Parkplatz beim Gasthof Steinberg (bester Schweinsbraten aller Zeiten) geht's zuerst ca. 15 Minuten flach taleinwärts. Bei einer Weggabelung biegen wir rechts ab (geradeaus Richtung Gamskogelhütte ist der Weg wegen Lawinengefahr gesperrt) und steigen etwas steiler zu einigen schönen Almen auf. Wegen des dichten Nebels sehen wir wenig von der Umgebung, aber ca. 100 Hm unter dem Gipfel kommen wir aus der Nebelwand und werden wir mit einem traumhaften Panorama belohnt. Abfahrt wie Aufstieg.

Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol
22. Jänner Möslalm
1005 m
Eine ganz "besondere" Rodelpartie: Nach starken Schneefällen und Regen ist die Rodelbahn auf die Möslalm sehr weich. Vorteil: Keine Verletzungsgefahr - Nachteil: Wir brauchen für die Abfahrt fast so lange wie für den Aufstieg ;) Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
15. Jänner Nierderjochkogel
2146 m
Eine Bilderbuchtour im Langen Grund: Bruder begleitet uns auf dieser Schitour, die bei der Erla Brennhütte beginnt. Nachdem wir einen der letzten Parkplätze ergattert haben, geht's zuerst recht steil zur Neubergalm und dann über traumhafte Hänge weiter zum Niederjochkogel. Die Abfahrt über die Osthänge lässt uns jubilieren: Pulver ohne Ende und Sonnenschein pur! Der krönende Abschluss: ein Abstecher zum Gasthof Moderstock mit knusprigem Schweinsbraten. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol
7. Jänner Feldalphorn
1923 m
Als wir am Parkplatz ankommen, staunen wir nicht schlecht über die vielen Autos. Wegen der erhöhten Lawinenwarnstufe haben sich viele Tourengeher das relativ sichere Tourengebiet in der Wildschönau ausgesucht. Und die Leute kommen tatsächlich auf ihre Rechnung: Knietiefer Pulverschnee von oben bis unten! Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
3. Jänner Schöntalsee
2111 m
Wir starten bei der Erla Brennhütte im Langen Grund in der Kelchsau. Zum Glück ist ein Tourengeher noch früher aufgestanden und so können wir seiner Spur bis zum Schöntalsee (zwischen Pallspitze und Kastenwendenkopf) folgen. Unser eigentliches Ziel - den Kastenwendenkopf - sparen wir uns auf, bis es die Lawinensituation zulässt, auf den Nordwesthängen abzufahren. Traumwetter und viel Schnee! Abfahrt (fast) wie Aufstieg.  Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
1. Jänner Haagalm
1350 m
Nach starken Schneefällen und Regen präsentiert sich unsere Lieblingsrodelbahn auf dem Penningberg in weichem Zustand. Trotzdem macht die Abfahrt großen Spaß - Ulli fährt zum ersten Mal mit ihrer eigenen Rodel! Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol



nach oben Schitouren 2011

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
18. Dezember Haager Joch
1660 m
Traditionell beginnen wir unsere Schitourensaison mit dem Aufstieg zum Haager Joch. Beim Lift in der Kelchsau ist Schnee noch Mangelware, aber je höher desto Pulver! Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Höhenprofil:
Fotosymbol
26. Februar Breitegg Gern
1981 m
Bei traumhaftem Winterwetter marschieren wir auf den Breitegg Gern in der Wildschönau. Zuerst müssen wir die Schi wegen Schneemangels noch tragen, aber dann entwickelt sich eine prächtige Schitour: wenige Menschen unterwegs, fantastisches Gipfelpanorama, ausgezeichnete Abfahrt über breite Pulverhänge!
P.S. Happy Birthday, Ulli!


Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
29. Jänner Schneegrubenspitze
2237 m
Nach einer aufregenden Autofahrt in den Kurzen Grund (Kelchsau) starten wir unsere Schitour beim Gasthof Wegscheid. Der Weg führt uns ins Trattenbachtal, im Talschluss steigen wir aufs Schneegrubenschartl auf und nach einer "Gratwanderung" erreichen wir den kreuzlosen Gipfel. In der Abfahrt folgen wir einigen Spuren, die uns vom Weg abbringen: Ulli landet fast in einem Bachbett und auch der Schreiber dieser Zeilen kommt kurz vor dem Ziel unsanft vom Weg ab. Alles in allem ein aufregender Schitourentag! Viel zu kalt und stürmisch für Fotos!
5. Jänner Hahnkopf
1902 m
Nach einem 1-stündigen "Talhatscher" von Auffach zur Mitterbergalm wird die Tour auf den Hahnkopf schöner und steiler. Wir marschieren an einigen schönen Almen vorbei und erreichen nach ca. 2,5 Stunden das Schigebiet am Schatzberg. Nach insgesamt 3 Stunden ruhen wir uns auf dem Gipfelbankerl des Hahnkopfes aus, genießen das großartige Panorama (Alpbacher und Wildschönauer Berge) und fahren auf dem Aufstiegsweg wieder ins Tal hinunter. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
3. Jänner Bärentalkopf
2266 m
Diese phantastische Schitour beginnt bei der Jausenstation Erla Brennhütte im Langen Grund (Kelchsau). Hier geht es gleich ziemlich steil durch den Wald, bis wir nach ca. 1,5 Stunden freies Gelände vorfinden. Erst am "Gipfel" (kein Kreuz) treffen wir noch ein paar Tourengeher. Wir wählen die sonnige Pulverschnee-Abfahrt ins Frommtal, wo es nach einigen steilen Hängen gemütlich über Wanderwege zum Ausgangspunkt zurück geht. Slideshow:
Fotosymbol
1. Jänner Alpengasthof "Rigi"
1532 m
Eine Solotour von Ulli im neuen Jahr. Von Itter geht's zuerst über die Piste und dann querfeldein durch Wiesen und Wälder zum Alpengasthof "Rigi" unterhalb der Hohen Salve. Handyfotos:
Fotosymbol

Fotosymbol



nach oben Schitouren 2010

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
31. Dezember Feldalphorn
1923 m
Eine der schönsten Touren bisher: sonniges, windstilles Wetter und perfekter Pulverschnee lassen das Jahr 2010 schön ausklingen. Ein gesundes und glückliches neues Jahr 2011 wünschen euch Georg & Ulli! Fotosymbol

28. Dezember Glorerhütte
2642 m
Vom Lucknerhaus in Kals am Großglockner touren wir zur Glorerhütte, wo uns ein stürmischer Wind um die Ohren pfeift. Nur kurz können wir das herrliche Panorama genießen, dann geht's wieder tiefschneemäßig (Nur ein Sturz!) zurück zum Ausgangspunkt, wo sich der Großglockner von seiner besten Seite zeigt. Fotosymbol
27. Dezember Mohar
2605 m
Mit Ma starten wir unsere Weihnachtstour beim Sadnighaus im Astental, einem Seitental des Mölltales. Über nicht zu steile Almwiesen marschieren wir in Richtung Mohar, den wir allerdings nicht mehr erklimmen, weil zu wenig Schnee im Gipfelaufbau liegt. Abfahrt wie Aufstieg. Fotosymbol
19. Dezember
Joel / Ackerzinth
1964 m
Heute nehmen wir uns eine beliebte Skitour in Alpbach vor. Der Weg auf den Joel (früher hieß der Berg Ackerzinth) ist abschnittsweise ziemlich steil, sodass wir auch bei sehr tiefen Temparaturen immer warm haben. Auf dem Gipfel (ohne Kreuz) stürmt es heftig, dafür werden wir wieder mit traumhaftem Pulverschnee bei der Abfahrt belohnt.

Fotosymbol
18. Dezember Wildkarspitze
1961 m
Die Tour beginnt bei der Schönangeralm in der Wildschönau. Zuerst geht es gemütlich durch den Wald zur Breiteggalm, danach wird es steiler aber auch sonniger. Unser geplantes Ziel, den Breiteggspitz, lassen wir rechts liegen und wir wandern stattdessen weiter zur Wildkarspitze, wo wir uns ganz alleine auf die feine Pulverschneeabfahrt vorbereiten können. Handyvideo:
12. Dezember Haager Joch
1660 m
Unser Schitouren-Opening beginnt traditionell in der Kelchsau. Bei leichtem Schneefall wandern wir zum Haager Joch und pünktlich zum Gipfelsieg kommt die Sonne aus den Wolken. Wegverlauf siehe unten: Fotosymbol
13. Februar Haagalm
1350 m
Unsere Lieblingsrodelbahn präsentiert sich wie immer in bestem Zustand: ausgezeichnet präpariert und abgesichert - auch Schnee gibt's hier jede Menge. Fotosymbol
9. Februar Ahornstein
1855 m
Der Ahornstein liegt in den Salzburger Schieferalpen in der Nähe von Dienten am Hochkönig. Die Tour beginnt bei der Jausenstation Ottino (1071 m), wo es zunächst nach sehr wenig Schnee aussieht. Bald wandern wir aber durch eine traumhafte Winterlandschaft - herrliche Aussicht, keine Menschenseele unterwegs, toller Schnee, perfektes Wetter - und erreichen nach zwei Stunden das schiefe Gipfelkreuz des Ahornsteins gegenüber vom Hochkönig. Fotosymbol
8. Februar Brunnkopf
2003 m
Bei Kaiserwetter starten wir diese Tour im Jetzbachgraben bei Maria Alm (Pinzgau). Über Almwiesen und kurze Waldpassagen erreichen wir nach zweieinhalb schweißtreibenden Stunden den Brunnkopf in den Mitterpinzgauer Grasbergen. Wir haben eine phantastische Rundumsicht auf Saalfelden, das Steinerne Meer und den Hochkönig. Fotosymbol
23. Jänner Ellmauer Tor
2000 m
Erstaunlich viel Schnee finden wir hier vor in diesem schneearmen Winter. Von der Wochenbrunnalm (Ellmau) gehen wir zur Gaudeamushütte und weiter zum Ellmauer Tor. Die Felswände des Wilden Kaisers sind beeindruckend - ebenso wie die sommerlichen Temperaturen! Fotosymbol
5. Jänner Stanglhöhe
2276 m
Unsere Schitour beginnt beim Gasthof Wegscheid im Kurzen Grund (Kelchsau). Die erste halbe Stunde steigen wir in Richtung Bamberger Hütte auf. Dann zweigt unser Weg rechts ab ins wunderschön gelegene Manzenkar. Bei der Manzenkaralm rasten wir und genießen das sonnige Wetter. Danach geht's ziemlich steil weiter (Spitzkehren ohne Ende!) und nach drei Stunden erreichen wir unser Ziel, die Stangelhöhe. Die Tiefschneeabfahrt raubt uns am Ende (fast) unsere letzten Kräfte... Fotosymbol
3. Jänner "Gern"
Breiteggern, 1985 m
Die erste Schitour im neuen Jahr unternehmen wir in der Wildschönau. Zwei Kilometer vor der Schönangeralm stellen wir das Auto ab und steigen zuerst über eine Forststraße, dann über Wald und Wiesen zur Kober Alm auf. Oberhalb der Baumgrenze zweigen wir rechts ab - links geht's zum Schwaiberghorn, das wir am 8. März 2009 bestiegen haben - und erreichen nach zwei Stunden den Gipfel des Breiteggerns. Fotosymbol



nach oben Schitouren 2009

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
22. März Steinbergstein
2215 m
Phantastische Schitour im Kurzen Grund (Kelchsau). Vom Gasthof Wegscheid (1144 m) marschieren wir zuerst steil durch den Wald zur Trattenbachalm, von wo wir schon einen tollen Blick auf die Bergwelt ringsum haben. Nach zweieinhalb Stunden erreichen wir das Gipfelkreuz. Die Aussicht vom Steinbergstein ist überwältigend. Fotosymbol
20. März Öfenspitze
2334 m
Wir starten in der Kartitscher Fraktion Rauchenbach im Osttiroler Gailtal. Einsam touren wir zuerst durch einen Wald, bis wir freie Sicht auf die Öfenspitze haben. Kurz vor dem (steilen) Gipfel entschließen wir uns, die Felle abzunehmen und ins Tal zu fahren. Fotosymbol Fotosymbol Fotosymbol
19. März Faschingalm
Bergstation
2133 m
Von der Faschingalm im Osttiroler Schigebiet Zettersfeld gehen wir über die alte Lifttrasse zur Bergstation, wo schon eine gemütliche Bank auf uns wartet.
8. März Schwaigberghorn
1990 m
Eine traumhafte Schitour in der Wildschönau. Hier sind viel weniger Tourengeher als auf dem Nachbarberg, dem Feldalphorn, unterwegs. Beim Aufstieg scheint noch die Sonne, die uns dann am Gipfel verlassen hat. Im Pulverschnee fahren wir über wunderschöne Hänge ab - ein Genuss! Fotosymbol
4. März Weinbergerhaus
1270 m
Diese Schitour beginnt bei der "Kaiser-Lift"-Talstation in Kufstein. (Der Lift ist nur mehr im Sommer in Betrieb.) Über die alte Schipiste touren wir teils sehr steil, teils flach zum Weinbergerhaus. Von dort hat man einen sehr schönen Blick auf Kufstein (im Nordwesten) und auf den Wilden Kaiser (im Südosten). Fotosymbol
28. Februar Haagalm
1350 m
Wie immer eine wunderschöne Rodelpartie bei meterhohem Schnee. Bei der Abfahrt wären wir fast mit einem Traktor kollidiert...
12. Februar Wurzbergalm
1573 m
Eine feine Rodelpartie im Ötztal. Wir gehen vom Längenfelder Ortsteil "Winklen" auf die Wurzbergalm, wobei ein Teil der Strecke abseits des Forstweges durch einen idyllischen Wald führt. Fotosymbol
10. Februar Prädastenalm
1500 m
Die selbe Tour wie am 10. Jänner. Diesmal gehen wir aber nur bis zur oberen Prädastenalm, weil der Föhn in der Höhe ziemlich stark weht. Fotosymbol
25. Jänner Saupanzen
1957 m
Vom Parkplatz im Lueger Graben (Inneralpbach) marschieren wir zur Lueger Alm und abseits der "Normalroute" weiter zur Felderer Alm. Einsam und alleine rasten wir bei der Feldalm unter dem Lämpersberg, bevor wir gestärkt den Saupanzen - der heißt wirklich so - bezwingen. Diese Variante ist zwar um einiges länger, aber dafür ruhiger. Fotosymbol
10. Jänner Feldalphorn
1923 m
Endlich geschafft! Wir wollten schon oft auf das Feldalphorn (sowohl im Sommer als auch im Winter), heute war's dann soweit: Vom Ortsteil "Schwarzenau" in der Wildschönau gehen wir zur oberen Prädastenalm, weiter zur Feldalm und schließlich auf den Gipfel des Feldalphorns. Fotosymbol



nach oben Schitouren 2008

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
31. Dezember Goisele
2433 m
Bevor das alte Jahr 2008 auf der "Stieralm" im Schigebiet Zettersfeld verabschiedet wird, touren wir noch einmal auf das Goisele (siehe 29. Dezember). Auch auf der Schleinitz (siehe 3. September 2004) herrscht reger Tourenbetrieb.
Wir wünschen euch allen ein gutes, gesundes Jahr 2009!
Handyfotos:
Fotosymbol
30. Dezember Stern Alm
1505 m
Mit Ma und Pa gehen wir vom Schloss Bruck über die "Heinrichswarte" bis zur Stern Alm. Nach einem üppigen Essen rodeln wir in Begleitung eines lauffreudigen Hundes ins Tal. (Länge: 6,5 km) Fotosymbol
29. Dezember Goisele
2433 m
Ulli und Lorli touren von der Bergstation der Zettersfeldbahn über die "Märchenwiese" aufs Goisele (2433 m).
Wetter: Traumhaft! Schnaps auf der Stieralm: Perfekt!
Fotosymbol
28. Dezember Hochstein
2057 m
Von der Sternalm im Schigebiet des Hochsteins marschieren wir über die Piste zur Hochsteinhütte und weiter zum "Heimkehrerkreuz" auf 2057 Metern. Nachdem sich der Hochnebel aufgelöst hat, haben wir eine tolle Aussicht auf den Lienzer Talboden und die Berge rundum (Schleinitz, Böses Weibele, Spitzkofel) Fotosymbol
27. Dezember Straganz Alm
1754 m
Diese Schitour, bei der uns Lorli begleitet, führt uns von der "Schönen Aussicht" über die Lugger Alm zur Straganz Alm auf dem Iselsberg in Osttirol. 
14. Dezember Haager Joch
1660 m
Wegen akuten Schneemangels marschieren wir über die Piste in der Kelchsau zur Höhenbrandalm und erreichen nach zwei Stunden unser Ziel, das Haager Joch. Eine klasse Tour bei Sonnenschein und frühlingshaftem Wetter. Fotosymbol
8. Dezember Hocheck Alm
1410 m
Unser Ziel hätte eigentlich der Ramkarkopf werden sollen, aber mangels Schnee und Orientierungssinn fuhren wir nach einer sonnigen Rast bei der Hocheck Alm wieder ins Tal ab. (Kelchsau, Kurzer Grund) Fotosymbol
23. November Oberhalb der Haagalm
ca. 1450 m
Die erste Schitour in diesem Winter führt uns von der Talstation in der Kelchsau zur Höhenbrandalm und von dort weiter zur (leider geschlossenen) Haagalm. Fotosymbol
15. November Mittlerer Wildalmsee
2028 m
Vom Parkplatz bei der Wegscheidalm im Kurzen Grund in der Kelchsau wandern wir zur Bamberger Hütte und von dort weiter zum Mittleren Wildalmsee. Einsam und ruhig stapfen wir durch den ersten Schnee dieses Winters - einfach traumhaft! Fotosymbol
29. März Breiteggspitze
1868 m
Unsere erste Schitour!
Vom Gasthof Schönanger Alm in der hintersten Wildschönau geht's hinauf zur Kleinneubergalm und nach einer Rast weiter zum Gipfel. Der Schnee ist leider sehr schwer und patzig, aber trotzdem war's eine schöne, einsame Tour auf einen aussichtsreichen Berg.
 Fotosymbol
19. Februar Daxer Kreuz
1454 m
Auf der Forststraße Richtung Buchacker, immer wieder über steile Abkürzungen zum Daxer Kreuz, oberhalb der Buchacker Alm, die leider nicht geöffnet hatte. Beinahe hätten wir auf dem Gipfelkreuz unseren "wertvollen" Schnaps vergessen!
Fotosymbol
9. Februar Pletzach-Alm
1278 m
Wir wollten eigentlich den Pletzachkogel vom Hilaribergl (Kramsach) aus erklimmen, doch wegen des hohen Schnees mussten wir bereits bei der Pletzach-Alm unsere Jause auspacken. Trotzdem eine sehr feine Winterwanderung! In diesem Gebiet wurde und wird immer noch der sogenannte Tiroler Marmor (rosa-weiße Färbung) abgebaut. Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
3. Februar Juffinger Jöchl
1182 m
Unsere erste Wanderung im neuen Jahr führt uns von Gasteig (KFZ-Hager) über den Weiler Werlberg zum Juffinger Jöchl. Von dort durch eine traumhafte Winterlandschaft weiter zum Gasthof "Stallhäusl". Unterwegs treffen wir Maria und Adi. Zurück geht's über den Panoramaweg. Fotosymbol



nach oben Rodeltouren 2007

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
17. November Haagalm Nach einem fast schneelosen Winter 06/07 endlich wieder mit der Rodel unterwegs. Schöne, winterliche Landschaft, wenige Rodler auf der Strecke und auch das Hefeweizen schmeckt ausgezeichnet. So macht der Winter Spaß! Fotosymbol Fotosymbol
Fotosymbol Fotosymbol
4. Februar Tischofer Höhle - Ritzau Alm Sonnig, warm und schneelos wie der gesamte Winter bisher. Nach einem Besuch in der steinzeitlichen Tischofer Höhle ging's weiter zur Ritzau Alm mit tollem Panorama auf den Wilden Kaiser. Foto Foto



nach oben Rodeltouren 2006

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
29. Jänner Aschenbrenner Hütte Langwieriger Aufstieg mit Übelkeitsattacken - Leider auch nach einer Stunde Wartezeit kein Essen bekommen!
7. Jänner Möslalm Rodeln Foto Foto
6. Jänner Haagalm Mit Hintners und Schellhorns, Dani und Isolde zur Haagalm - Rodeln Foto Foto
Foto
5. Jänner Gasthof
Stallhäusl
Rodelausflug über Bad Häring zum Gasthof Stallhäusl



nach oben Rodeltouren 2005

Datum Ziel Bemerkungen
31. Dezember Möslalm Mit Hintners, Andi und Marina am Silvesterabend mit den Rodeln zur Möslalm.
30. Dezember Haagalm Mit Schellis rodelmäßig unterwegs.
19. Februar Haagalm Rodelwanderung
29. Jänner Buchacker Steile und lange und gefährliche und phantastische Abfahrt!



nach oben Rodeltouren 2004

Datum Ziel Bemerkungen Fotos
30. Dezember Möslalm Unsere erste Rodelpartie mit unserem Freund "Galzeiner" - mit dabei Gitti und Jürgen. Wir standen am Ziel vor verschlossener Gasthoftür. Letzte Rettung: Jürgens Schnaps!
Unterhalb der Bamberger Hütte im Kurzen Grund in der Kelchsau - 15. November 2008